In Flight — Vögel im Flug

on

Luftakro­ba­ten und Segel­flie­ger — Vögel in ihrem Element

Erster Flug­ver­such einer jungen Wachol­der­dros­sel
Diese Möwe wärmt sich noch auf …
… während ihre Kolle­gen schon rasant unter­wegs sind.
Möwen sind wahre Luftakrobaten.
Ihre Nahrung fangen sie nicht nur im Meer, sondern bei einer güns­ti­gen Gele­gen­heit auch im Flug. (Hier: Zwieback.)
Der letzte Wasser­trop­fen hängt noch am Schnabel.
Eine Bergdohle überm Säntis taxiert ihren Nach­mit­tags­im­biss. In diesem Fall kein Zwie­back, sondern …
… ein Schwei­zer Keks (Nuss).
Auch dieser Vogel ist auf Nahrungs­su­che: Im Sturz­flug holen sich Seeschwal­ben Klein­tiere und Fische aus dem Wasser.
Der Rote Milan jagt über Land. Anders als Bussarde, die gerne auf Stan­gen sitzend nach Beute spähen …
… machen Rote Milane das aus dem Segel­flug. Die gega­belte Schwanz­flosse dient ihnen zur Steuerung.
Diese beiden Papageien …
… sind Profis im Synchronflug.
Der Peli­kan sieht in der Luft etwas unbe­hol­fen aus, beson­ders bei Start und Landung.
Auch Bass­töl­pel haben mit Start und Landung öfter mal Schwie­rig­kei­ten. Zum Star­ten stür­zen sie sich am liebs­ten von Klip­pen in den Aufwind. Dieser hier berei­tet sich auf die Landung vor.

 

Einmal in der Luft straft der Tölpel seinen Namen Lügen. Er ist ein über­aus elegan­ter Segler.
Auch Gänse­geier sind fantas­ti­sche Segler. Wenn sie wollen, schaf­fen sie 600 Kilo­me­ter am Tag — beinahe ohne Flügel­schlag. Mit einer Spann­weite von bis zu 2,80 m …
… gehört der Gänse­geier, der immer wieder auch in Deutsch­land gesich­tet wird, zu den beein­dru­ckends­ten euro­päi­schen Vögeln.
Wie die meis­ten großen Vögel, haben auch Gänse­geier ihre Schwie­rig­kei­ten beim Start. Bei schlech­ter Ther­mik hilft dann nur der Sprung vom Geländer.
Was das ist? Ein star­ten­der Gänse­geier von hinten …

Produkt­hin­weis: Mit unse­rem Fami­li­en­pla­ner behal­ten Sie mit Adler­au­gen “Alles im Blick”, was an Termi­nen ansteht. In fünf Spal­ten ist reich­lich Platz für Noti­zen — ergänzt durch Vogel­por­traits vom Gänse­geier bis zu Pfau und Königs­kra­nich. Das Kalen­da­rium wird jähr­lich aktualisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie den Captcha Code ein. Dadurch wird der Missbrauch dieses Formulars durch "Spam-Robots" verhindert. Vielen Dank.