Prak­tisch, origi­nell, mini­ma­lis­tisch: Futter­häus­chen für Garten­vö­gel — Die Libel­lius-Empfeh­lung

Mit einem Futter­häus­chen erleich­tern Sie Garten­vö­geln das Über­le­ben im Winter. Wir haben prak­ti­sche, witzige und form­schöne Modelle ausge­sucht — für die Piep-Show vor Ihrem Fens­ter.

Ein Fink hat das Futter­häus­chen entdeckt und prüft die Lage.

Anders als bei Nist­käs­ten, bei denen jede Vogel­art andere Ansprü­che hat, sind der Fanta­sie beim Bau oder Kauf von Futter­häus­chen kaum Gren­zen gesetzt.

Das wich­tigste Krite­rium eines Futter­häus­chens ist, dass das Futter trocken bleibt, und die Vögel es nicht verko­ten können.

Ideal sind daher Futter­spen­der, die nur so viel Futter in Reich­weite der Vögel lassen, wie diese auch tatsäch­lich fres­sen. Futter­säu­len oder -silos funk­tio­nie­ren alle nach diesem Prin­zip — so unter­schied­lich ihre Ausfüh­rung auch ist.

Wohin mit dem Futter­häus­chen?

Unge­be­te­ner, aber entzü­cken­der Gast: Wenn Bauart und Stand­ort es zulas­sen, werden Vogel­häus­chen gerne auch von Eich­hörn­chen geplün­dert.

Brin­gen Sie Futter­häus­chen an einer Stelle an, die für die Vögel sicher ist — entwe­der frei hängend oder stehend auf einem Stab, möglichst nicht allzu nah an Büschen, in denen sich Katzen und andere Räuber unbe­merkt anschlei­chen können.

Vögel gewöh­nen sich sehr rasch an die Nähe von Menschen — selbst Futter­häus­chen, die direkt vor oder am Fens­ter ange­bracht sind, werden meist gut ange­nom­men.

Ein biss­chen dauern kann es dennoch, bis die Vögel die neue Futter­stelle entdeckt haben — seien Sie gedul­dig. Wenn sich aller­dings nach etwa drei Wochen immer noch nichts tut, soll­ten Sie den Stand­ort über­den­ken und even­tu­ell einen ande­ren wählen.

Sorgen Sie dafür, dass konti­nu­ier­lich geeig­ne­tes Futter zur Verfü­gung steht, auch in der Über­gangs­jah­res­zeit. Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich das Futter­häus­chen leicht reini­gen und befül­len lässt.

Farben­fro­her Preis­knül­ler

Das knall­rote Vogel­häus­chen von Haus­halt Inter­na­tio­nal ist ein farben­fro­her Hingu­cker im Garten. Die Futter­ent­nahme erfolgt durch das Gitter — kaufen Sie Vogel­fut­ter erst, wenn Sie das Häus­chen haben, denn zu große Körner oder Nüsse blei­ben stecken; sehr kleine fallen heraus.

Das Häus­chen ist leicht durch das Dach zu befül­len. Von der Verar­bei­tung ist es eher schlicht gehal­ten, für den fast unschlag­bar güns­ti­gen Preis aber ange­mes­sen gut.

Das rote Vogel­fut­ter­haus ist für die hängende Fütte­rung gedacht. Eine Aufhän­ge­vor­rich­tung ist ange­bracht.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Clever designt — Durch­sich­tige Futter­sta­tion für’s Fens­ter

Die durch­sich­tige Vogel­fut­ter­sta­tion von Planet Perfect wird mit Saug­näp­fen direkt am Fens­ter ange­bracht. “Katzen und Kinder werden Sie lieben”, verspricht der Herstel­ler beim Kauf, und es ist gut denk­bar, dass er recht behält.

Die offene Wanne aus robus­tem Kunst­stoff kann unkom­pli­ziert mit Körner­fut­ter befüllt und ebenso unkom­pli­ziert gerei­nigt werden. Die klei­nen Löcher im Boden sorgen dafür, dass evt. eintre­ten­des Wasser ablau­fen und das Futter trock­nen kann.

Die Montage direkt am Fens­ter macht das durch­sich­tige Futter­häus­chen auch für Wohnun­gen ohne Balkon oder Garten geeig­net. Wenn Sie einen entspre­chend schlecht zugäng­li­chen, ist die Futter­sta­tion zudem eich­hörn­chen- und katzen­si­cher. (Dafür wird Ihre Katze Sie vermut­lich nicht lieben …)

Ein häufi­ger genann­ter Nach­teil dieses Vogel­hau­ses: Außer zur Vogel­be­ob­ach­tung kommt man zu nix mehr …

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Länd­lich rusti­kal — Futter­haus aus Holz

Das Busdaga-Vogel­fut­ter­haus aus Holz “lässt sich auch mit zwei linken Händen zusam­men schrau­ben”, verspricht der Herstel­ler. Das ist prima, denn das rusti­kale Holz­häus­chen mit dem im Sattel­dach inte­grier­ten Futter­silo sieht doch recht komplex aus.

Der Futter­platz ist vor Regen geschützt — die Beschich­tung des Sattel­dachs ist nicht nur wetter­fest, sondern auch rutsch­si­cher: Die Vögel haben hier einen guten, von allen Seiten erreich­ba­ren Lande­platz.

Im Giebel ist ein Futter­silo aus Draht inte­griert — dieser kann einfach nach oben heraus­ge­zo­gen und mit weni­gen Hand­grif­fen neu befüllt werden.

Der drei­bei­nige Stand­fuß (Gesamt­höhe etwa 1,20 m) ermög­licht es, das Busdaga-Futter­häus­chen prak­tisch über­all aufzu­stel­len — weit weg von Nach­bars Katze.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Dänisch exklu­siv — Futter­haus in zeit­lo­sem Design

Ein schlich­tes Kegel­dach auf Säulen — das anthra­zit­far­bene Vogel­fut­ter­haus von Voss.garden mit seinen klaren Linien ist unauf­dring­lich elegant. Das Häus­chen ist aus gebeiz­tem Fich­ten­holz gefer­tigt und wird auf einem pulver­be­schich­te­ten Metall­stab aufge­stellt (Gesamt­höhe ca. 135 cm).

Das verzinkte Dach schützt zuver­läs­sig vor Schlecht­wet­ter — mit der Zeit dunkelt es im Regen nach (ähnlich dem Effekt von Kupfer), so dass jedes Vogel­häus­chen seine indi­vi­du­elle Patina erhält.

Auch das Futter­haus von Voss.garden hat keinen Futter­silo — wech­seln Sie das Futter regel­mä­ßig.

Preis bei Amazon: 74,90 €

Bei Amazon kaufen

Very british — Vögel an der Zelle

Eine witzig aufge­machte Futter­sta­tion für Vögel hat DEC auf den Markt gebracht. Die knall­rote briti­sche Tele­fon­zelle funk­tio­niert nach dem Futter­spen­der-Prin­zip und lässt sich durch das Dach befül­len.

Mit 16 x 16 x 23 cm ist sie recht klein — gewöh­nen Sie Ihren Garten­vö­geln am besten höflich engli­sches Schlan­ge­ste­hen (oder Schlan­ge­flat­tern) an, sonst kann es schnell eng werden.

Das Tele­fon­zel­len-Futter­häus­chen ist aus lackier­tem Sperr­holz gefer­tigt — das kann bei Regen­wet­ter rasch aufquel­len. Damit Sie lange Freude an der haben, brin­gen Sie es idea­ler­weise unter einem wetter­ge­schütz­ten Dach­vor­sprung an. So stel­len Sie auch sicher, dass das Futter in der Futter­schale nicht nass wird.

Preis bei Amazon: 32,36 €

Bei Amazon kaufen

Prak­tisch einbruchs­si­cher — Wild­vo­gel­häus­chen mit Eich­hörn­chen­bremse

Das Wood­stream Wild­vo­gel-Futter­häus­chen “Squir­rel-be-gone” ist aus lackier­tem, leicht zu rini­gen­dem Blech gefer­tigt (rot oder grün) und lässt sich sowohl stehend als auch hängend verwen­den.

Die abnehm­bahre Dach­spitze (Vogel am Giebel drehen, um das Dach zu öffnen) ermög­licht das einfa­che Säubern und Nach­fül­len. Mit einem Fassungs­ver­mö­gen von 5,4 kg Säme­reien muss aller­dings nicht allzu häufig nach­ge­füllt werden …

Das Squir­rel-be-gone Wild­vo­gel-Futter­häus­chen hat eine aufklapp­bare Sitz­stange. Diese wird durch das Körper­ge­wicht akti­viert. Verstell­bare Federn ermög­li­chen eine Einstel­lung auf bestimmte Vogel­grö­ßen — unge­be­tene Gäste wie Tauben oder Eich­hörn­chen haben so keinen Zugang zum Futter.

Preis bei Amazon: 41,55 €

Bei Amazon kaufen

Nordisch char­mant — Vogel­villa mit Stroh­dach

Wer im reet­ge­deck­ten Haus wohnt, kann kein Vogel­haus mit Schin­del­dach aufstel­len, ohne die Stil­po­li­zei auf den Plan zu rufen. Die Vogel­fut­ter­villa mit Stroh­dach schafft das Problem aus der Welt, auch wenn “Villa” viel­leicht ein biss­chen hoch gegrif­fen ist.

Klas­sisch gebaut hat das Häus­chen eine über­dachte Futter­flä­che und ansons­ten keinen Schnick-Schnack. Da es keinen Futter­silo gibt, sondern das Futter frei ausliegt, soll­ten Sie das Reet­dach­häus­chen von Kobolo häufi­ger kontrol­lie­ren und säubern.

Preis bei Amazon: 115,00 €

Bei Amazon kaufen

Nied­li­che Deko — Schnee­mann mit Schirm

Der kecke Schnee­mann mit dem roten Schirm ist eine hübsche Deko — für die Fütte­rung von Vögeln ist er nur bedingt geeig­net, weil das Futter weder vor Wind, noch vor Regen oder Vogel­kot geschützt ist.

Unter einem Vordach ange­bracht und regel­mä­ßig gesäu­bert, kann der Schnee­mann-Schirm seine gedachte Funk­tion erfül­len und ist ein netter Blick­fang.

Der Schnee­mann Bird Feeder eignet sich für kleine Vögel am besten — frei hängend haben Eich­hörn­chen hier keine Chance auf erfolg­rei­che Plün­der­ak­tio­nen.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Mini­ma­lis­tisch klar — Futter­häus­chen aus Metall

Das Aristo Vogel­haus “Alicante” besticht durch einfa­che, klare Lini­en­füh­rung und Funk­tio­na­li­tät ohne Schnick-Schnack.

Die Metall­kon­struk­tion ist für die hängende Fütte­rung ausge­legt. Sitz­stan­gen an der Futter­rinne ermög­li­chen den Vögeln einen leich­ten Anflug.

Der mini­ma­lis­ti­sche Futter­spen­der macht sich gut an ebenso mini­ma­lis­tisch gehal­te­nen Neubau­ten und ist damit gut für Puris­ten unter den Vogel­freun­den geeig­net.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie den Captcha Code ein. Dadurch wird der Missbrauch dieses Formulars durch "Spam-Robots" verhindert. Vielen Dank.