Die Königs­tour auf dem Dach von Madeira

Eine span­nen­dere Berg­wan­de­rung lässt sich auf Madeira kaum unter­neh­men. Auf spek­ta­ku­läre Weise verbin­det der Höhen­weg vom Pico do Arie­iro zum Pico Ruivo die drei höchs­ten Berge der Insel.   Der Madeira-Reise­füh­rer aus dem Michael Müller Verlag. Tipp: Auf unse­rer Madeira-Reise hat uns der Madeira-Reise­füh­rer von Irene Börjes (Michael Müller Verlag) gute Dienste geleis­tet und uns zu… 

Moderne Gar­ten­zwer­ge: Provo­kation im Zwer­gen­format

Der Garten­zwerg gilt als „typisch deutsch“. Mit provo­kan­ten und las­ziven Model­len er­obert der Vorgarten­spießer eine neue Ziel­gruppe: die Garten­zwerg­hasser. Oskar liegt tot neben der Vogel­tränke. Sein Rücken ist blutig, zwischen seinen Schulter­blättern steckt ein großes Messer. Trotz­dem lächelt er tapfer. Garten­zwerge sind Kummer gewohnt, seit den Neun­zi­gern mehr als je zuvor. Da nämlich entdeck­ten Zwergen­her­steller…

Garra­nos — Portu­gals letzte Wild­pferde

Im kargen, wie von Riesen­hand geschaf­fe­nen Hoch­land des Peneda-Gerés-Natio­nal­parks leben die letz­ten wilden Garrano-Herden. Wölfe, schwin­dende Lebens­räume und ille­gale Tötun­gen gefähr­den den ohne­hin gerin­gen Bestand. 

Leben am seide­nen Faden: Spin­nen­seide soll be­schä­dig­te Nerven erset­zen

Spin­nen­seide ist dehn­ba­rer als Gummi und fester als Stahl. Sie könnte bald ku­gel­si­chere Westen leich­ter machen und be­schä­dig­te Nerven­zel­len erset­zen. Wenn Spin­nen spin­nen, werden Forscher nei­disch. Denn was die Herstel­lung reiß­fes­ter, dehn­ba­rer und zugleich hauch­dün­ner Netze an­geht, lassen sich Spin­nen nichts vorma­chen. Ihre raf­fi­nierten Fang­an­la­gen sind die Antwort der Evo­lution auf die Flug­fä­hig­keit der Insek­ten,…