Wohl­fühl-Elfen & Weih­nachts­gur­ken: Die Libel­lius-Christ­baum­schmuck-Empfeh­lung

Früher war mehr Lametta”, monierte Loriot. Das ist heute über­flüs­sig — es gibt Origi­nel­le­res. Wir haben lusti­gen, absur­den und unge­wöhn­li­chen Weih­nachts­schmuck für Sie ausge­sucht.

Es war einmal: Die Weih­nachts­gurke. Die Gewürz­gurke aus grünem Glas wird gut zwischen den Zwei­gen des Weih­nachts­baums versteckt. Wer sie am Heilig­abend als erster findet, bekommt ein zusätz­li­ches Geschenk und soll im kommen­den Jahr beson­ders viel Glück haben. Die Gurke gibt es in unter­schied­li­chen Größen — so können Sie den Schwie­rig­keits­grad der Gurken­su­che an die Größe Ihres Weih­nachts­baums und das Alter der suchen­den Kinder (oder Erwach­se­nen) anpas­sen.

Die Suche nach der Gurke

Woher der Brauch kommt, ist unklar. Viel­leicht hatte der Weih­nachts­mann dereinst eine Abma­chung mit dem Oster­ha­sen. In den Verei­nig­ten Staa­ten, wo die Weih­nachts­gurke recht verbrei­tet ist, gilt sie als alte deut­sche Tradi­tion.

In den meis­ten Regio­nen Deutsch­lands ist sie aller­dings weit­ge­hend unbe­kannt, obwohl sie in einem 1909 erschie­ne­nen Christ­baum­schmuck­sor­ti­ment der bran­den­bur­gi­schen Lyra Fahr­rad-Werke auftaucht (warum ein Fahr­rad­werk Weih­nachs­baum­schmuck anbie­tet und ob die Gurke viel­leicht für den Fahr­rad­len­ker gedacht war, ist nicht über­lie­fert).

Ob die gele­gent­lich auftau­chende Weih­nachts­gurke also die Über­nahme einer ameri­ka­ni­schen Tradi­tion oder die Wieder­be­le­bung eines alten deut­schen Brauchs ist, ist unklar. Klar ist: Die Gurken­su­che macht Spaß und bringt Bewe­gung ins Weih­nachts­fest.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Wunsch­er­fül­lung mit Wohl­fühl­fi­gur

An Weih­nach­ten werden Wünsche wahr — und das schlechte Gewis­sen schlägt zu. Zu viele Schlem­me­reien, zu wenig Bewe­gung.

Kalo­rien und Fett­pöls­ter­chen kann die die kugel­runde Fee zwar nicht wegzau­bern, aber das schlechte Gewis­sen lässt sie schmun­zelnd verges­sen.

Am Weih­nachts­baum braucht die Elfe mit der Wohl­fühl­fi­gur einen stabi­len Ast — sie ist recht groß (ca. 23 cm Bauch­um­fang!) und aus schwe­rem Mate­rial (Kunst­harz) gefer­tigt. Bei mir zu Hause hängt die Elfe am Dach­bal­ken. Ganz­jäh­rig. Manch­mal knackt es im Gebälk …

Die gute Fee gibt es übri­gens auch auch in ande­ren Farb­va­ri­an­ten.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen …

Weih­nach­ten ist das Fest der Fami­lie. Das ist leider nicht immer ganz so harmo­nisch wie im Weih­nachts­mär­chen, und mitun­ter ist Diplo­ma­tie gefragt. Oder einfach nur Lang­mut, Groß­zü­gig­keit und Nach­sicht.

Die drei “nichts hören, nichts sehen, nichts sagen”-Affen erin­nern auf char­mante Weise daran, dass ein wenig Igno­ranz manch­mal gut für den Fami­li­en­frie­den ist.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Urzeit­li­che Weih­nach­ten

Ja, es ist nahezu fast ganz sicher, dass Tyran­no­saurs Rexe (oder wie auch immer die Mehr­zahl heißt …) nicht Weih­nach­ten gefei­ert haben.

Nichts­des­to­trotz macht sich ein Dino mit Weih­nachts­mütze, Geschenk und Reiß­zäh­nen ziem­lich gut am Weih­nachts­baum. Außer­ge­wöhn­lich ist die Deko auf alle Fälle.

Preis bei Amazon: 19,95 €

Bei Amazon kaufen

Sei ein Einhorn!

Sei immer du selbst. Es sei denn, du kannst ein Einhorn sein. Dann sei ein Einhorn.” Dem ist nicht viel hinzu­zu­fü­gen.

Das perl­mutt-gold­far­bene Einhorn aus Kunst­harz ist noch in vielen ande­ren, weni­ger dezen­ten Farb­kom­bi­na­tio­nen erhält­lich: z. B. Blau-Gold, Flie­der-Gold oder Mint­grün-Gold. Es passt stilis­tisch übri­gens ganz hervor­ra­gend zur Weih­nachtselfe.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Der best­ge­klei­detste Esel der Geschichte

Es gibt ein paar Dinge, die in der Weih­nachts­ge­schichte unter­schla­gen wurden. Zum Beispiel, dass der Esel an der Krippe der wohl best geklei­detste Einhu­fer der dama­li­gen Zeit war.

Mit Zylin­der, Leopar­den­fell, golde­nem Hals­band und esel­ty­pi­schem Mehl­maul (nur dass es hier aus Glit­zer ist!) macht sich dieser Weih­nacht­sesel mit dem verträum­ten Lächeln ganz beson­ders gut auf dem Tannen­baum.

Preis bei Amazon: 18,90 €

Bei Amazon kaufen

Gaben­brin­ger aus dem Morgen­land

Die Heili­gen drei Könige wurden nie heilig gespro­chen. Wahr­schein­lich waren es auch keine Könige. Immer­hin steht fest, dass die Weisen aus dem Morgen­land Geschenke brach­ten.

Der Gaben­brin­ger im lila Gewand mit Zipfel­mütze und Schna­bel­schu­hen sieht ein wenig wie ein Schlaf­wand­ler aus, aber wenn man wochen­lang hinter einem Stern herge­lau­fen ist, darf man auch ein wenig schlaf­wand­le­risch unter­wegs sein.

Die Figur aus Kunst­harz wiegt etwa fünf­zig Gramm und macht sich gut neben der Elfe (auch wenn er sich von ihr mitun­ter ziem­lich runter­zie­hen lässt.)

Preis bei Amazon: 9,39 €

Bei Amazon kaufen

Exoti­sche Gäste

Viel­leicht hat der Elefant die Weisen aus dem Morgen­land beglei­tet (in der Krippe meiner Oma gab es ein Kamel und einen Elefan­ten). Viel­leicht hat er sich vom Esel inspi­rie­ren lassen (oder umge­kehrt). Fest steht, dass die Elefan­ten­dame höchst feier­lich (wenn auch nicht unbe­dingt weih­nacht­lich) ausstaf­fiert ist.

Glit­zer, Pail­let­ten, ein gehä­kel­tes Röck­chen und die chicste Frisur, die je ein Elefant hatte. Mit Krön­chen. Ein Blick­fang an jedem Weih­nachts­baum.

Preis bei Amazon:

Bei Amazon kaufen

Mit frem­den Federn geschmückt

Wo Schafe sind, sind Räuber nicht weit. Es muss also bestimmt und ganz sicher auch einen Fuchs in der Nähe der Krippe gege­ben haben. Und weil Füchse ziem­lich schlau sind, hat er sich bestimmt getarnt — mit frem­den Federn, Schnür­stie­feln und Blumen­gir­lande.

Ein biss­chen pein­lich scheint es ihm schon zu sein (dem Blick nach zu schlie­ßen), aber entwe­der man hat Stil oder man hat keinen. Viel­leicht muss er noch ein biss­chen üben, das Outfit mit Selbst­be­wusst­sein zu tragen — geben Sie ihm die Gele­gen­heit dazu!

Preis bei Amazon: 26,45 €

Bei Amazon kaufen

Santa Claus’ klei­ner Bruder …

In jeder Fami­lie gibt es ein schwar­zes Schaf. Einen Schand­fleck. Einen, über den man nicht spricht, nicht mal zu Weih­nach­ten. Beson­ders nicht an Weih­nach­ten. Wegen der Kinder. Und des Vorbilds. Und über­haupt!

Santa Pauli, der kleine Bruder von Santa Claus, ist so einer. Besser, Sie hängen ihn an die Rück­seite Ihres Weih­nachts­baums. Dort hin, wo keiner ihn sieht.

Preis bei Amazon: 20,99 €

Bei Amazon kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte geben Sie den Captcha Code ein. Dadurch wird der Missbrauch dieses Formulars durch "Spam-Robots" verhindert. Vielen Dank.