Bohnen, Pads oder Kapseln — welche Kaffeemaschine ist die richtige für mich?

Kaffeevollautomat mit ganzen Bohnen? Filtermaschine, Pads oder Kapseln? Wer eine Kaffeemaschine kauft, muss zwischen verschiedenen Systemen wählen. Nicht nur Geschmack und Preis sind bei der Wahl ausschlaggebend.

Durch­schnitt­lich trinkt jeder Deut­sche 149 Liter Kaffee im Jahr. Das sind rund 400 ml täglich — zwei große oder vier kleine oder zehn Espresso­tas­sen, jeden­falls eine ganze Menge. Ich schaffe die 400 ml mit einer einzi­gen Schale, wobei knapp 300 ml auf Milch entfal­len. Effek­tiv bin ich als Kaffee­trin­ker also unter­durch­schnitt­lich. Die ganze Fami­lie ist unter­durch­schnitt­lich, außer­dem trin­ken wir koffe­in­freien Blüm­chen­kaf­fee, und das ist der Grund, warum wir eine Kaffee-Pad-Maschine haben.

Ideal für große Mengen — Filterkaffee aus der Todesmaschine

Die Phil­ips-Filter­kaf­fee­ma­schine mit Ther­mos­kanne hält den Kaffee lange warm. Prak­tisch sind auch die auto­ma­ti­sche Abschal­tung nach dem Brüh­vor­gang und die Tropf-Stopp-Funk­tion zum belie­bi­gen Unter­bre­chen des Brüh­vor­gangs.

Das Vorgän­ger­mo­dell war eine klas­si­sche Filter­kaf­fee­ma­schine. Eine von denen, die sich jeden Morgen sprot­zend und keuchend wie ein billi­ger Komparse in einem noch billi­ge­ren Histo­ri­en­film zu Tode röchelt, und dann nach einer gefühl­ten Ewig­keit wider Erwar­ten doch eine Kanne Kaffee aufge­brüht hat. Eine von denen, bei denen man früh­mor­gens sehr viel falsch machen kann: Filter­tüte verges­sen (große Saue­rei), Kaffee­kanne unter­stel­len verges­sen (noch größere Saue­rei), Kaffee­pul­ver verges­sen (koffe­in­freies, gefil­ter­tes, heißes Wasser), Wasser einfül­len verges­sen (tatsäch­li­ches Todes­rö­cheln), Einschal­ten verges­sen (ange­nehme, aber kaffee­freie Stille). Kurzum: Eine Maschine mit Charak­ter, die man einfach lieb gewin­nen muss.

Deswe­gen haben wir sie auch noch. Sie steht im Schrank und wird bei beson­de­ren Gele­gen­hei­ten reak­ti­viert, zum Beispiel, wenn die Hand­wer­ker im Haus sind, und den ganzen Tag eine Menge Kaffee getrun­ken wird. Oder wenn Besuch kommt und die Schlange vor der Pad-Maschine zu lang wird. Für große Kaffee­men­gen ist die Filter­ma­schine den ande­ren Syste­men trotz ihrer Geräusch­ent­wick­lung deut­lich über­le­gen.

Der Vorteil der Filter­ma­schine — das große Fassungs­ver­mö­gen und die rasche Zube­rei­tung großer Kaffee­men­gen — ist zugleich auch ihr Nach­teil: Filter­kaf­fee­ma­schi­nen sind mit Wasser­tank, Filter­auf­satz und Kaffee­kanne meist recht groß und nehmen in der Küche eini­gen Platz weg. Filter­kaf­fee ist zudem güns­tig: Der Preis für eine Tasse liegt bei durch­schnitt­lich fünf bis zehn Cent.

Aromatisch und ausgewogen — handgebrühter Filterkaffee

Mit diesem Kaffee­fil­ter aus Edel­stahl zum händi­schen Aufbrü­hen benö­ti­gen Sie keine zusätz­li­chen Filter­tü­ten. Geeig­net für die Zube­rei­tung von ein bis vier Tassen Kaffee. Mit Dosier­löf­fel und Reini­gungs­pin­sel.

Wer ein paar Hand­griffe mehr nicht scheut und wer beim Kaffee­ko­chen gerne Small­talk treibt, dem sei ein Hand­fil­ter empfoh­len. Der ist geräusch­los und garan­tiert bei rich­ti­gem Einsatz einen ausge­wo­ge­nen und voll­mun­di­gen Kaffee. Beim Aufbrü­hen von Hand lassen sich neben Kaffee­menge und Mahl­grad auch zwei weitere wich­tige Fakto­ren für guten Filter­kaf­fee kontrol­lie­ren: Die Wasser­tem­pe­ra­tur und die Geschwin­dig­keit und Gleich­mä­ßig­keit des Aufgie­ßens. Das schafft kaum eine auto­ma­ti­sche Filter­kaf­fee­ma­schine.

Verwen­den Sie zum händi­schen Aufbrü­hen von Filter­kaf­fee kein kochen­des Wasser. Die Wasser­tem­pe­ra­tur hat großen Einfluss darauf, welche Aroma­stoffe aus der Kaffee­bohne gelöst werden. Die Ideal­tem­pe­ra­tur liegt zwischen 92 und 96 Grad. Ist es heißer, wird der Kaffee bitter. Ist es kälter als 85 Grad, wird der Kaffee fad oder sogar sauer. Die Ideal­tem­pe­ra­tur errei­chen Sie am besten, wenn Sie das Wasser nach dem Aufko­chen eine Minute lang stehen lassen oder es direkt in ein ande­res (kaltes) Gefäß umfül­len.

Der Klas­si­ker: Filter­auf­satz aus Hart­por­zel­lan zur Verwen­dung mit Filter­tü­ten. In verschie­de­nen Größen (Filter­größe 1 bis 6) erhält­lich.

Setzen Sie den Papier­fil­ter in den Filter­trich­ter ein und spülen Sie ihn mit kochen­dem Wasser durch. Das entfernt den leich­ten Eigen­ge­schmack des Papiers und wärmt zuglich die Kanne (oder Tasse) vor. Schüt­ten Sie dieses Wasser anschlie­ßend weg und füllen Sie den gemah­le­nen Kaffee in den Papier­fil­ter. Das beste Geschmacks­er­geb­nis erzie­len Sie mit frisch gemah­le­nem Kaffee, denn gemah­le­ner Kaffee verliert sein Aroma recht rasch. Wählen Sie einen mitt­le­ren Mahl­grad und verwen­den Sie unge­fähr 65 Gramm Kaffee­pul­ver pro Liter Wasser.

Bede­cken Sie das Kaffee­pul­ver voll­stän­dig mit Wasser und warten Sie drei­ßig Sekun­den, damit der Kaffee quel­len kann. Geben Sie dann in krei­sen­den Bewe­gun­gen lang­sam Wasser dazu, bis der Filter voll ist. Gießen Sie den Rest des Wassers nur noch mit einem dünnen Strahl in die Mitte, um das Wasser­ni­veau im Filter gleich­mä­ßig zu halten. Nach drei bis vier Minu­ten sollte der Kaffee fertig durch­ge­lau­fen sein. Dauert es deut­lich länger oder kürzer, sollte der Mahl­grad des Kaffe­pul­vers entspre­chend ange­passt werden.

Ein großer Vorteil von Brüh­fil­tern und Filter­ma­schi­nen ist auch, dass Sie bei der Wahl des verwen­de­ten Kaffees die volle Frei­heit haben — bei Kapsel- und Padma­schi­nen sind Sie hinge­gen auf die mitun­ter recht beschränkte Sorten­aus­wahl des Herstel­lers fest­ge­legt.

Kaffee-Pad-Maschinen — Filterkaffee auf Knopfdruck

In Kaffee-Pad-Maschi­nen wird das Brüh­was­ser durch das Pad gepresst. Der Druck ist dabei deut­lich gerin­ger als bei Kapsel­ma­schi­nen. Das wirkt sich auf den Geschmack des Kaffees aus, der an Filter­kaf­fee erin­nert und von sensi­blen Kaffee­gour­mets als “allen­falls mittel­mä­ßig” beschrie­ben wird. Ich persön­lich finde das unfair, aber ich bin kein Espresso­freund und mag meinen Kaffee eher mild.

Die Senseo Kaffee­pad-Maschine von Phil­ips leis­tet in unse­rem Haus­halt zuver­läs­sige Arbeit. Beson­ders der manu­elle Brüh­stopp ist prak­tisch — so lässt sich der Brüh­vor­gang jeder­zeit unter­bre­chen und die Inten­si­tät des Kaffees steu­ern.

Kurzum: Das ist Geschmacks­sa­che. Wenn Sie unsi­cher sind, dann laden Sie sich vor dem Kauf einer solchen Maschine bei möglichst vielen Freun­den zum Kaffee­trin­ken ein und verglei­chen Sie die Ergeb­nisse unter­schied­li­cher Kaffee­ma­schi­nen — die ein oder andere Pad-Maschine ist bestimmt dabei, auch wenn diese unter den Syste­men eher ein Schat­ten­da­sein fris­ten.

Die Stärke einer Pad-Maschine liegt in der schnel­len Zube­rei­tung einzel­ner Tassen Kaffee. Das macht Pad-Maschi­nen vor allem für Single-Haus­halte oder Wenig-Kaffee-Trin­ker inter­es­sant. Der Preis für eine Tasse Kaffee ist mit zehn bis fünf­zehn Cent etwas höher als bei Kaffee aus “losem” Kaffee­pul­ver, aber deut­lich nied­ri­ger als bei Kapsel­kaf­fee. Kaffee in Pads verliert sein Aroma schnel­ler als Kapsel­kaf­fee — bewah­ren Sie die Pads so wie gemah­le­nen Kaffee auf: Luft­dicht, kühl und dunkel.

Kaffee­pads gibt es mitt­ler­weile in vielen verschie­de­nen Sorten und Quali­tä­ten — da die Pads meist eine Einheits­größe haben, sind Sie nicht an einen einzel­nen Herstel­ler gebun­den. Das ermög­licht Spar­po­ten­zial und geschmack­li­che Viel­falt.

Was die Umwelt angeht, produ­zie­ren Pads zwar deut­lich mehr Müll als loser Kaffee, aber die meis­ten Pads sind komplett abbau­bar und können über den Bio-Müll kompos­tiert werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Pads nicht einzeln in Plas­tik verpackt sind, sonst führt sich dieser Vorteil ad absur­dum.

Für die Verwen­dung mit Kaffee-Pads empfeh­len wir diese Kaffee­ma­schi­nen:

Philips Senseo Viva Café Style HD7836/​00

Philips Senseo Viva Café Style HD7836/00 Kaffeepadmaschinen (Kaffee Boost Technologie, kupfer) weiß

Die HD7836/​00 Senseo Viva Café Style Kaffee­pad­ma­schine von Phil­ips arbei­tet mit der Kaffee Boost Tech­no­lo­gie, die für eine opti­male Vertei­lung des Wassers und für einen inten­si­ve­ren Geschmack sorgt. Unter den höhen­ver­stell­ba­ren Kaffee­aus­lauf passen bis zu zwei Tassen. Eine Anzeige zum Entkal­ken hilft bei der regel­mä­ßi­gen Pflege. Die auto­ma­ti­sche Abschalt­funk­tion sorgt für weni­ger Ener­gie­ver­brauch und mehr Sicher­heit.

87,00 €

Petra Artenso latte KM 42.17

Petra Artenso latte KM 42.17 Kaffeepadmaschine (1600 Watt)

Die Petra Artenso latte KM 42.17 ist für alle handels­üb­li­chen Pads geeig­net. Sie besitzt einen Milch­auf­schäu­mer und berei­tet auf Knopf­druck jede belie­bige Kaffee­va­ri­ante (z.B. Cappuc­cino) zu. Ein sepa­ra­ter Heiß­was­ser­aus­lauf kann für die Zube­rei­tung von Tee oder Instant­ge­trän­ken wie z.B. Kakao genutzt werden.

89,79 €

Philips Senseo Kaffeemaschine HD7892/​00

Senseo HD7892/80 Switch 2-in-1 Kaffeemaschine für Filter, Rot

Die einzige Kaffee­ma­schine für Filter­kaf­fee und Kaffee­pads: Mit der Phil­ips Senseo Kaffee­ma­schine HD7892/​00 können Sie wahl­weise Filter­kaf­fee aus Kaffee­pul­ver oder Senseo Kaffee aus Kaffee­pads zube­rei­ten — ganz nach Belie­ben. Über die entspre­chende Taste am Bedien­feld lassen sich eine Kanne oder ein bis zwei Tassen Kaffe in weni­ger als einer Minute zube­rei­ten. Das ist beson­ders dann prak­tisch, wenn Gäste kommen und gleich­zei­tig mehrere Tassen Kaffee benö­tigt werden. In der Ther­mos­kanne bleibt der frische Filter­kaf­fee zudem warm.

117,84 €

Verkapselt — George Clooney und exklusiver Kaffee

Die Kapsel­ma­schine von Markt­füh­rer Nespresso arbei­tet mit einem Druck von 19 bar und erzeugt hervor­ra­gen­den Kaffee.

Kapsel-Kaffee­ma­schi­nen arbei­ten mit sehr hohen Druck. Der so gebrühte Kaffee hat daher eher Espresso-Charak­ter und — eine gute Maschine voraus­ge­setzt — einen exzel­len­ten Geschmack. Diesen Geschmack lassen sich die Herstel­ler vergol­den: Eine Tasse Kapsel­kaf­fee kostet zwischen drei­ßig und fünf­und­vier­zig Cent. Für Viel­trin­ker sind solche Systeme auf Dauer teuer, dafür können Sie sich als Teil einer Commu­nity fühlen, der auch George Cloo­ney ange­hört. Den gibt es übri­gens nicht auf Knopf­druck. Leider.

Dafür aber den coolen Cloo­ney-Stil: Die meis­ten Kapsel­ma­schi­nen sind keine einfa­chen Haus­halts­ge­räte, sondern Stil-Ikonen im tren­di­gen Design. Auch die bunten Kaffee­kap­seln, schön aufge­reiht in ihren diver­sen Halte­run­gen, sind in der moder­nen Küche ein Hingu­cker.

Zwei­ter Wermuts­trop­fen neben dem hohen Preis: Die bunten Kapseln sorgen für ein immenses Müll­auf­kom­men — rund vier­tau­send Tonnen jedes Jahr, allein in Deutsch­land. Beson­ders Kapseln aus Alumi­nium sind umwelt­tech­nisch kritisch zu sehen, da auch die Herstel­lung sehr viel Ener­gie verbraucht. Erste Kapsel-Produ­zen­ten versu­chen, hier gegen­zu­steu­ern — es gibt mitt­ler­weile auch kompos­tier- und recy­c­le­bare Kaffee­kap­seln. Auch wieder­be­füll­bare Kapseln stel­len eine Alter­na­tive dar.

Was die Sorten­viel­falt angeht, sind Kapsel­kaf­fee-Trin­ker an die Herstel­ler gebun­den. Da diverse Patente ausge­lau­fen sind, ist die Konkur­renz und die Viel­falt in den letz­ten Jahren aber erheb­lich größer gewor­den — auch güns­tige Kapseln passen jetzt in hoch­wer­tige oder teure Maschi­nen.

Sie möch­ten gerne Kaffee­kap­seln verwen­den? Dann empfeh­len wir Ihnen die folgen­den Kaffee­ma­schi­nen:

De’Longhi Nespresso Essenza Mini

De'Longhi Nespresso Essenza Mini | EN 85.R Kaffeekapselmaschine | Gratis Welcome Set mit Kapseln in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen | 19 bar Pumpendruck | Platzsparend | Rot

Eine kleine kompakte Kapsel­ma­schi­nen, die über­all Platz findet. Mit ihren Maßen (32,5 x 11 x 20,5 cm) ist die Essenza Mini auch ideal als Kaffee­ma­schine für Reisen und den Urlaub geeig­net. Über die zwei Direkt­wahl­tas­ten können Sie sich zwischen einem Espresso oder einem Kaffee Lungo entschei­den, der mit 19 bar Pumpen­druck erzeugt wird. Die Füll­menge kann indi­vi­du­ell einge­stellt werden.

78,44 €

Krups Nespresso XN1001 Inissia

Krups Nespresso XN1001 Inissia Kaffeekapselmaschine, weiß

Die Krups Nespresso XN1001 Inis­sia ist nicht nur äußerst platz­spa­rend, sie ist auch sehr schnell. Nach nur 25 Sekun­den hat das Wasser seine opti­male Tempe­ra­tur erreicht. Das Fassungs­ver­mö­gen des Wasser­tanks von 0,7 Litern reicht für bis zu neun Tassen Kaffee aus. Mit den beiden Tasten für Espresso und Lungo lässt sich die indi­vi­du­elle Tassen­größe auswäh­len. Durch die Ener­gie­spar­funk­tion wird die Maschine nach neun Minu­ten auto­ma­tisch abge­schal­tet. Die Kaffee­ma­schine ist in verschie­de­nen Farben erhält­lich.

Tchibo Saeco Cafissimo Tuttocaffè

Tchibo Saeco Cafissimo Tuttocaffè Kaffee Kapselmaschine inkl. 90 Kapseln, Nero

Dank des paten­tier­ten Drei-Druck-Brüh­sys­tems kann die Tchibo Saeco Cafis­simo Tutto­caffè drei verschie­dene Kaffee­va­ri­an­ten mit dem opti­ma­len Brüh­druck zube­rei­ten: Nied­ri­ger für Filter­kaf­fee, mitt­le­rer für Caffé Crema und Tee und hoher Brüh­druck für Espresso. Für die Zube­rei­tung reicht es, eine Kaffee­kap­sel einzu­le­gen und den passen­den Knopf zu drücken — schon erhal­ten Sie das Getränk Ihrer Wahl.

99,00 €

Voller Geschmack, volle Frische — Kaffeevollautomaten

Kaffee­boh­nen haben einen herr­li­chen Geruch. Gemah­le­ner Kaffee noch mehr. Schade, dass dieser Geruch auch bedeu­tet: Der Kaffee verliert an Aroma. Dieser Vorgang beginnt schon kurz nach dem Rösten. Selbst aroma­dichte Kaffee­ver­pa­ckun­gen können das nicht gänz­lich verhin­dern. Je älter der Kaffee, desto weni­ger inten­siv der Geschmack. Idea­ler­weise verwen­den Sie Kaffee­boh­nen daher inner­halb von sechs bis acht Wochen nach der Röstung.

De’Longhi Dina­mica Kaffee­voll­au­to­mat mit Milch-Aufschä­um­düse.

Beson­ders dras­tisch ist der Aroma­ver­lust bei gemah­le­nem Kaffee: Durch das Zerschla­gen der Außen­hülle und die Vergrö­ße­rung der Ober­flä­chen gehen die Aroma­stoffe deut­lich schnel­ler verlo­ren. Kaffee­ken­ner schwö­ren daher auf frisch gemah­lene Bohnen. Wer die Bohnen nicht von Hand mahlen will, ist mit einem Kaffee­voll­au­to­ma­ten gut bera­ten. Das Gerät mahlt die Bohnen für jede Tasse frisch und berei­tet das Getränk auf Knopf­druck zu. Der Preis für eine Tasse ist mit Filter­kaf­fee vergleich­bar — nur die Anschaf­fungs­kos­ten der Maschine sind deut­lich höher.

Für Viel­trin­ker rentiert sich eine solche Maschine trotz­dem: Zusätz­lich zum geschmack­lich sehr guten Kaffee haben Sie hier den Vorteil des deut­lich nied­ri­ge­ren Prei­ses, des gerin­gen Müll­auf­kom­mens und der unein­ge­schränk­ten Auswahl bei den Kaffee­sor­ten.

Sie möch­ten gerne frisch gemah­le­nen Kaffee trin­ken? Wir empfeh­len folgende Kaffee­voll­au­to­ma­ten:

De’Longhi Magnifica S ECAM 22.110.B

DeLonghi Magnifica S ECAM 22.110.B Kaffeevollautomat | Direktwahltasten und Drehregler | Milchaufschäumdüse | leises Kegelmahlwerk 13 Stufen | Herausnehmbare Brühgruppe | 2-Tassen-Funktion | schwarz

Die De’Longhi Magni­fica besitzt ein Kegel­mahl­werk, dessen Mahl­grad indi­vi­du­ell einstell­bar ist, und das die Bohnen für jeden Brüh­vor­gang frisch mahlt. Die Maschine ist auch für Kaffee­pul­ver geeig­net. Die spezi­elle Milch­auf­schä­um­düse ermög­licht einen cremi­gen Cappuc­cino oder einen Latte Macchiato. Die kompakte Brüh­gruppe ist wartungs­arm, lässt sich voll­stän­dig heraus­neh­men und ermög­licht so eine einfa­che Reini­gung des Maschi­nen­in­nen­raums.

264,65 €

Krups EA8105 Kaffeevollautomat

Krups EA8105 Kaffeevollautomat (1450 Watt, 1,8 Liter, 15 bar, CappuccinoPlus-Düse) weiß

Bei dem Krups EA8105 Kaffee­voll­au­to­mat können der Mahl­grad des inte­grier­ten Metall-Kegel­mahl­werk, die Kaffee­stärke, die Wasser­menge und die Tempe­ra­tur indi­vi­du­ell einge­stellt werden. Die Brüh­gruppe ist mit einer hoch­wer­ti­gen Edel­stahl-Kammer ausge­stat­tet. Ein Selbst­rei­ni­gungs­sys­tem sorgt für eine voll­au­to­ma­ti­sche Reini­gung der Maschine inklu­sive der Brüh­gruppe.

253,89 €

Siemens EQ.6 plus s300 TE653501DE

Siemens EQ.6 Plus s300 TE653501DE Kaffeevollautomat (1500 Watt, Keramik-mahlwerk, Touch-Sensor-Direktwahltasten, personalisiertes Getränk) silber

Der Kaffee­voll­au­to­mat von Siemens besitzt ein coffee­Di­rect Display, über das die mögli­chen Kaffee- und Michspe­zia­li­tä­ten direkt ange­wählt und zube­rei­tet werden können. Indi­vi­du­elle Zube­rei­tungs­wün­sche können gespei­chert und jeder­zeit bequem abge­ru­fen werden. Eine voll­au­to­ma­ti­sche Dampf-Reini­gung nach jedem Getränk nimmt Ihnen die tägli­che Pflege des Milch­sys­tems voll­stän­dig ab.

649,00 €

Saeco Xelsis SM7580/​00

Saeco Xelsis SM7580/00 Kaffeevollautomat (LED Display, DE Version) pianoschwarz

Beim Saeco Xelsis Premium Kaffee­voll­au­to­mat SM7580/​00 können Sie über ein LED Display mit Direkt­wahl­tas­ten zwischen zwölf Kaffee­spe­zia­li­tä­ten wählen. Je nach persön­li­chem Geschmack lassen sich Kaffee­stärke, Aroma, Kaffee- und Milch­menge, sowie die Tempe­ra­tur indi­vi­du­ell anpas­sen. Diese Einstel­lun­gen können in sechs persön­li­chen Profi­len gespei­chert werden. Mit Hilfe der paten­tier­ten HygieS­team Tech­no­lo­gie kann das Milch­sys­tem bei Bedarf komplett vom Auslauf bis zur Milch­ka­raffe mit heißem Dampf hygie­nisch gerei­nigt werden. Der Voll­au­to­mat kann zwei Heiß­ge­tränke, z.B. zwei Latte Macchia­tos, gleich­zei­tig zube­rei­te­ten.

999,00 €